Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
15. April 2012 7 15 /04 /April /2012 11:28

Diverse-O-S-T-Die-Tribute-von-Panem-The-Hunger-Games_3.jpg

 

Gestern waren Julia und ich um 20 Uhr im Kino und haben uns 'Die Tribute von Panem' angeschaut. Und ich kann ihn wirklich nur empfehlen! Wer allerdings nicht so viel Blut sehen kann, sollte dort nicht reingehen. Wir haben uns manchmal echt im Film erschrocken, haha. Und das Ende ist auch richtig gut! Es lohnt sich wirklich ihn sich anzuschauen!

 

WER HAT DEN FILM SCHON GESEHEN?

 


 
Repost 0
Published by lisa♥ - in Filme-TV
Kommentiere diesen Post
14. April 2012 6 14 /04 /April /2012 10:00

Foto1168

 

Eigentlich wollten Julia und ich gestern zusammen ins Kino gehen und dann sollte Julia hier bei mir schlafen. Aber gestern morgen haben wir einen Anruf bekommen und deswegen ging es dann nicht - warum und weshalb werde ich aber nicht erzählen! Dafür kommt Julia heute um halb 12 zu mir. Denn mein Ex-Freund darf für 3 Stunden heute raus. Und er wollte mich dann anrufen. Julia soll dabei sein, haha, ich will nicht alleine mit dem telefonieren. Sie bleibt dann bis Abends hier und dann gehen wir ins Kino.

 

Von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr machen wir BlogTV!

Repost 0
Published by lisa♥ - in Freunde
Kommentiere diesen Post
14. April 2012 6 14 /04 /April /2012 07:00

1423_xxl.jpg

 

Gestern lief auf ProSieben '8 Blickwinkel'. Und ich finde ihn einfach so unglaublich gut. Aber nach einiger Zeit ging mir das zurückspulen auf die Nerven. Ansonsten ist der echt gut! Aber irgendwie kam der mir bekannt vor an manchen Stellen. Ich wüsste aber nicht wo ich ihn schonmal gesehen habe. Wer wissen will, worum es sich handelt, kann sich unten den Zitat von Wikipedia durchlesen.

 

WER KENNT DIESEN FILM?

 

Thomas Barnes und Kent Taylor sind zwei Secret-Service-Agenten, die den Auftrag haben, den Präsidenten der Vereinigten Staaten Ashton während eines Anti-Terror-Gipfels im spanischen Salamanca, auf dem er eine Rede über den Krieg gegen den Terror halten soll, zu beschützen. Als der Präsident seine Rede auf der Plaza Mayor beginnt, wird auf ihn geschossen. Der Film zeigt den Anschlag aus sechs verschiedenen Blickwinkeln, die jeweils eine Periode von 15 Minuten vor dem Attentat und einige Minuten danach umfassen. Mit jedem neuen Blickwinkel erfährt der Zuschauer neue Informationen über die Zusammenhänge der Anschläge und kommt so dem Rätsel über die Hintermänner allmählich auf die Spur. Nach jedem Blickwinkel wird dieser auf 12:00 Uhr, den Ausgangszeitpunkt, zurückgespult.

Die erste Perspektive wird aus der Sicht von Rex Brooks gezeigt, die im TV-Übertragungswagen des Nachrichten-Senders GNN die Senderegie führt. Nachdem der Bürgermeister von Salamanca seine Ansprache beendet hat, betritt der Präsident das Rednerpult und wird dabei zweimal angeschossen. Wenige Augenblicke nach dem Attentat ist aus der Ferne eine Explosion zu hören. Als die Reporterin Angie vor Ort und unter Tränen einen Lagebericht erstattet, explodiert unter dem Podium eine weitere Bombe. Die Perspektive endet, als Angie regungslos und blutüberströmt vor der Kamera liegt.

Die zweite Perspektive ist die aus der Sicht von Thomas Barnes. Es ist der erste Einsatz von Barnes, nachdem er vor etwa einem Jahr bei dem Versuch, Präsident Ashtons Leben zu retten, von einem Attentäter angeschossen worden war. Deshalb ist er sehr nervös und einige seiner Kollegen sind der Meinung, dass es zu früh für einen erneuten Einsatz ist. Jedoch wird ihm von Kent Taylor, der ihn zu diesem Einsatz verholfen hat, der Rücken gestärkt. Während der Bürgermeister seine Eröffnungsrede hält, bemerkt Barnes einen flatternden Vorhang eines Zimmers des Gebäudes, welches den Platz umgibt. Da sich jedoch zu diesem Zeitpunkt dort keine Person mehr aufhalten dürfte, vermutet Barnes einen Attentäter. Nach kurzem Zögern befiehlt er, dass der Raum überprüft werden soll. Es stellt sich heraus, dass das Flattern nur durch einen Ventilator ausgelöst wurde.

Barnes sieht in der Menge einen Mann, der das Geschehen mit seiner Videokamera festhält. Nach dem Anschlag läuft ein weiterer Mann auf das Podium, wird allerdings von Barnes gestoppt. Barnes und Taylor sehen sich die Bilder des Mannes namens Howard Lewis mit der Videokamera an. Barnes glaubt, den Attentäter in einem Fenster gesehen zu haben. Auch Howard meint, einen Schuss aus dem Gebäude gesehen zu haben. Taylor will in dem Gebäude nach dem Täter suchen, Barnes möchte mitkommen. Er wird jedoch von Taylor überzeugt, auf dem Platz zu bleiben. Barnes sieht auf den Aufnahmen etwas, was ihn darauf schließen lässt, dass sich unter dem Podium eine Bombe befindet. In dem Moment, in dem er auf das Podium zu läuft, explodiert diese. Nachdem er wieder zu sich gekommen ist, sieht er einen GNN-Kameramann und läuft zum Übertragungswagen des Senders, um dessen Videoaufzeichnungen zu sehen. Während er mit Rex Brooks die Aufnahmen begutachtet, telefoniert er mit Taylor, der ihm mitteilt, dass er sich auf der Verfolgung des Attentäters befindet und Verstärkung benötigt. Barnes versucht vergeblich die Einsatzzentrale zu erreichen. Seine Perspektive endet, als er einen versteinerten, schockierten Blick auf die Fernsehbilder wirft.

Nun folgt die dritte Perspektive aus der Sicht von Enrique, einem örtlichen Polizisten, der den Bürgermeister schützen soll. Er schmuggelt (unbewusst) eine Bombe durch die Eingangskontrolle. Nachdem er den Platz betreten hat, sieht er seine Freundin Veronica, die sich gerade mit einem fremden Mann unterhält und ein Treffen in einer Unterführung vereinbart. Enrique gibt ihr die Tasche. Gleich nachdem der Präsident angeschossen worden ist, stürmt er auf die Bühne, um den Bürgermeister zu schützen, wird jedoch von Barnes zu Fall gebracht. Als er von den Secret-Service-Agenten festgehalten wird, sieht er, wie Veronica die Tasche unter das Podium wirft. Ihm wird klar, dass er für sie eine Bombe hineingeschmuggelt hat. Nachdem diese explodiert ist, läuft er zur Unterführung. Dort begegnet er jemandem, den er fragt, ob er überrascht sei, dass er noch lebt.

Die vierte Perspektive ist die des amerikanischen Touristen Howard Lewis mit der Videokamera. Während er auf die Rede des Präsidenten wartet, unterhält er sich mit einem Mann namens Sam und stößt versehentlich mit dem kleinen Mädchen Anna zusammen. Als er bemerkt, wie nervös Barnes auf ein Fenster schaut, filmt er die Fassade des Gebäudes. Nachdem der Präsident angeschossen worden ist, schauen er und die beiden Agenten sich seine Aufnahmen an. Lewis und Barnes sehen, wie eine Frau eine Tasche unter das Podium wirft, während alle anderen Menschen in Panik fliehen. Nachdem die Bombe explodiert ist, greift er sich Anna, die ihre Mutter verloren hat. Er übergibt sie einer Polizistin und verfolgt Enrique. Lewis folgt ihm bis zu einer Fußgänger-Unterführung, wo er sieht, wie Enrique erschossen wird. Dann entdeckt er Anna, die von der Polizistin weggelaufen ist, um ihre Mutter zu suchen. Sie steht am Rand einer stark befahrenen Straße. Als sie ihre Mutter auf der anderen Straßenseite sieht, beginnt sie über die Straße zu laufen. Lewis sieht einen Krankenwagen auf sie zukommen und will auf die Straße laufen, um Anna zu retten, womit seine Perspektive endet.

Als fünfte sieht der Zuschauer die Perspektive von Präsident Ashton, der in seinem Hotel sitzt und sich die Rede seines Doppelgängers im Fernsehen ansieht. Der Secret Service hatte kurz zuvor entschlossen, ihn – aufgrund einer akuten Attentatswarnung – nicht auf den Platz zu lassen und seinen Doppelgänger für die Rede einzusetzen. Kurz nachdem der Präsident und seine Wachen mit Schrecken gesehen haben, wie auf das Double geschossen wurde, explodiert direkt in der Lobby des Hotels eine Bombe. Es ist die Explosion, die vorher nur aus der Ferne zu hören war. Der Blickwinkel des Präsidenten endet, als ein maskierter Mann in das Zimmer eindringt, seine Wachen tötet und die Waffe auf ihn richtet.

Die nun folgende sechste und letzte Perspektive ist die derjenigen, die die Anschläge geplant haben. Die Schüsse auf das Double des Präsidenten stellen sich als aufwändige List heraus, die von Sam alias Suarez mit Hilfe einer Fernbedienung ausgeführt wurden. Erst startete er den Ventilator, dann feuerte er mit einem ferngesteuerten Gewehr die Schüsse auf das Double. Jetzt sieht der Zuschauer, warum Barnes so erschrocken war. Er hat Agent Kent Taylor gesehen, als dieser seinen Anzug gegen eine spanische Polizeiuniform ausgetauscht hat. Ihm wird klar, dass Taylor ihn in die Irre führen wollte und dass dieser selbst einer der Hintermänner der Anschläge ist. Da er die lokale Einsatzzentrale, die sich im gleichen Hotel befindet, in dem auch der Präsident untergebracht ist, nicht erreichen kann, verständigt er die Zentrale in Washington über die neue Situation. Die Person, die sich anfangs mit Veronica unterhalten hat, ist der Terrorist Javier, der jedoch nur deshalb für die Attentäter arbeitet, weil sein Bruder von Suarez als Geisel gefangen gehalten wird. Ihm wird versprochen, seinen Bruder an der Unterführung wiederzubekommen. Der Bruder wird jedoch schon vorher von Suarez erschossen. Javier dringt in das Hotel des Präsidenten ein, nachdem ein Portier zur Ablenkung einen Selbstmordanschlag auf das Hotel verübt hat. Javier tötet die Agenten in der Einsatzzentrale und die Wachen des Präsidenten. Dann nimmt er diesen als Geisel. Er bringt Ashton zu einem Aufzug, in dem bereits Veronica auf ihn wartet, wo dieser betäubt wird. Sie und Suarez entführen Ashton unbemerkt mit einem Krankenwagen. Nachdem der Präsident in den Krankenwagen gebracht worden ist, steigt Javier zu Taylor in ein Polizeiauto. Die beiden werden von Thomas Barnes verfolgt.

Als sie an der Unterführung angelangt sind, treffen die beiden auf Enrique und Javier erschießt ihn. Javier wird daraufhin von Barnes angeschossen. Taylor klärt ihn über seinen toten Bruder auf und erschießt ihn. Jedoch hat Taylor selbst einen tödlichen Unfall mit seinem Auto beim Versuch, Barnes zu entkommen. Zur gleichen Zeit erwacht Präsident Ashton in dem Krankenwagen und versucht sich von seinen Geiselnehmern zu befreien. Vor dem Wagen taucht die kleine Anna auf und der Fahrer Suarez versucht ihr auszuweichen. Lewis kann Anna gerade noch retten und übergibt sie ihrer Mutter auf der anderen Straßenseite, während der Krankenwagen sich überschlägt. Barnes läuft zum Krankenwagen, erschießt Suarez und rettet Präsident Ashton.

Die Medien verbreiten später die Nachricht, ein einzelner Attentäter habe auf den Präsidenten geschossen, ihn jedoch nur leicht verletzt. Der Täter wiederum sei auf der Flucht erschossen worden.

 


 
Repost 0
Published by lisa♥ - in Filme-TV
Kommentiere diesen Post
14. April 2012 6 14 /04 /April /2012 01:26

WELCHES FINDET IHR AM SCHÖNSTEN?

 

efwlgfew.jpgfdnnfdnfnf.jpgugubub.jpg

Repost 0
Published by lisa♥ - in Outfits
Kommentiere diesen Post
13. April 2012 5 13 /04 /April /2012 10:00

11743340-9655773-highRes-maxh-480-maxw-480-15cjj1z-Kopie-3.jpg

(Fabienne Rothe, Jesse Ritch, Luca Hänni und Daniele Negroni)

 

Letzten Samstag ist Joey Heindle rausgeflogen. Ich glaube, jetzt wird es bei DSDS richtig langweilig! Aber Daniele ist ja noch da und ich glaube auch, dass er gewinnen wird bzw. ich hoffe es! Ich glaube als nächstes wird Fabienne rausfliegen oder Jesse. Aber ich glaube dann da doch eher an Fabienne.

 

WIE FINDET IHR DAS JOEY RAUS IST?

 

Motto: "Klassik, Pop und Rock"

 

 

Luca Hänni

Klassik: "Eiserner Steg" von Philipp Poisel

Pop: "Beautiful People" von Chris Brown feat. Benny Benassi

Rock: "Chasing Cars" von Snow Patrol

100099828.jpg

 

Daniele Negroni

Klassik: "Knockin' On Heavens's Door" von Guns N' Roses

Pop: "No Matter What" von Boyzone

Rock: "Sex On Fire" von Kings Of Leon

dsds_2012_sechste-mottoshow_unplugged_nackte-tatsachen_vs_p.jpg

 

Fabienne Rothe

Klassik: "Liebe Ist Alles" von Rosenstolz

Pop: "Hot N Cold" von Katy Perry

Rock: "Black Velvet" von Alannah Myles

topTeaser_crop_100099826.jpg

 


WER FLIEGT RAUS?
Fabienne Rothe
Jesse Ritch
Luca Hänni
Daniele Negroni
Auswertung
Repost 0
10. April 2012 2 10 /04 /April /2012 21:51

V_1594_1.jpg

 

Ich war heute auf der Kirmes und mehr als 2 Fahrten im Breakdancer war nicht drinne. Mir war es danach so schlecht. Und eine Fahrt ging 10 Minuten, weil da nicht soviel los war. Und mein Magen hat sich so gedreht, mein Mittagessen hat fast Comeback gefeiert. Und ihr kennt ja alle mittlerweile die Geschichte mit dem Arbeiter vom Autoscooter. Er arbeitet dort nicht mehr, dafür aber sein Bruder. Und er hat mich heute erkannt! Ich glaube er war total erschrocken, haha. Wir haben uns dort immer hingesetzt und sein Bruder hat uns immer angeguckt. Beim einparken vom Autoscooter hat er dann meinen Schuh angepackt und mich angelächelt. Dann beim fahren hat der mich auch immer angeguckt und mitgesungen. Als ich dann noch eine Jacke angezogen habe hat er mich gefragt, ob es mir kalt ist. Und dann haben wir gesprochen, haha. Außerdem hat er noch meine Wange gestreichelt?! Das beste ist - er ist verlobt!

Repost 0
Published by lisa♥ - in Kirmes
Kommentiere diesen Post
9. April 2012 1 09 /04 /April /2012 18:31

8a42310646984ce.jpg

 

Joelle und ich werden morgen zur Osterkirmes in Dortmund fahren. Ich habe schon im Internet geguckt und sie schaut groß aus, hihi. Das mit der U-Bahn und alles ist irgendwie uns zu kompliziert. Wir wollen lieber dahin laufen und unterwegs machen wir Videos. So wie wir uns nämlich kennen, werde lustige Sachen passieren. Aber auch auf der Kirmes wollen wir Videos und Fotos machen. Joelle will während der Fahrt mal probieren zu filmen, ich auch. Ich werde die dann abends oder nächsten Tag zusammen schneiden. Seht ihr dahinten den Autoscooter? Darauf freue ich mich am meisten! Ihr wisst ja die Geschichte mit dem Arbeiter. Auf sein Gesicht und von seinem Bruder und von seinem Freund freue ich mich so sehr! Wenn ich dahin gehe werde ich das mal aufnehmen, dann seht ihr ihn mal! :-P Vielleicht sehen mich ja welche wieder :-) Auf der letzten Kirmes in Dortmund haben mich 2 Mädels gesehen, hihi <3

 

WAR DA EINER AUF DER KIRMES?

Repost 0
Published by lisa♥ - in Kirmes
Kommentiere diesen Post
7. April 2012 6 07 /04 /April /2012 22:48

daniele-negroni-in-einer-weiten-baggy-hose.jpg

 

Eigentlich war Hamed Anousheh mein Superstar. Jetzt hoffe ich so sehr, dass Daniele Negroni der Superstar wird. Er ist einfach so, wie er ist. Und schlecht sieht er jetzt auch nicht gerade aus. Vorallending mag ich seinen Style und seine Stimme! Dazu hat er noch so eine süße Lache, haha. Ich gehe aber auch ganz stark davon aus, dass er der Superstar wird. Und gut tanzen kann er auch, haha.

 

WER SOLL DEUTSCHLAND'S SUPERSTAR WERDEN?

Repost 0
7. April 2012 6 07 /04 /April /2012 14:32

osterfeuer_bro.jpg

 

Ich gehe heute mit der Familie zum Osterfeuer. Ich war da wirklich schon lange nicht mehr! Bin mal gespannt was es da so zu Essen gibt. Man kann sich auch da in ein Haus setzen und dort läuft dann Musik und alles. Das letzte mal war ich mit 10 oder 11 beim Osterfeuer. Ich werde heute meine Kamera mitnehmen und Fotos machen.

 

WER GEHT ZUM OSTERFEUER?

Repost 0
Published by lisa♥ - in Bericht
Kommentiere diesen Post
7. April 2012 6 07 /04 /April /2012 12:15

DSCF1942.JPG

 

Eines Tages bin ich zu dir gefahren, wollte endlich mit allem abschließen. Dazu wollte ich dich noch vergessen. Ich schellte an und du machtest mir die Tür auf und umarmst mich als Begrüßung. Als ich reingekommen bin, habe ich meine Schuhe und meine Jacke ausgezogen und meine Tasche auf dem Boden abgestellt. Wie immer habe ich mich auf dein Sofa hingesetzt und dir zugeschaut wie du Musik hörst und nebenbei TV schaust. Ich wusste jetzt schon, dass der Abschied mir schwer fallen wird. Vorallending wusstest du nicht, dass es das letzte Treffen war. Nach einiger Zeit fragstest du mich, ob ich etwas trinken möchte oder etwas essen wollte. Ich habe mich für einen Pudding entschieden und Eistee. Du erzähltest mir, was du in den letzten Tagen bzw. Wochen erlebt hast. Irgendwann kam dann mein Bus und ich musste mich verabschieden. Ich wollte nicht das du mich begleitest, weil es dann noch schwerer geworden wäre. Wie immer habe ich deine Umarmung als Abschied bekommen. Doch du wusstest nicht, dass es die letzte Umarmung war. Ich bin rausgegangen und als die Tür hinter mir zu fiel, wusste ich, dass es jetzt vorbei war. Unterwegs zur Bushaltestelle habe ich mich erleichtert gefühlt und ich war stolz auf mich, es geschafft zu haben. Seitdem haben wir uns nie wieder gesehen und nicht miteinander geschrieben bzw. telefoniert.

 

WOLLT IHR MEHR SOLCHE GESCHICHTEN?

Repost 0
Published by lisa♥ - in Bild-Spruch
Kommentiere diesen Post

KONTAKT,-

logo twitter withbird 1000 allblue34853-Kopie-1.jpg